CANopen Bootloader Node-ID

CANopen-Geräte benötigen eine Knotennummer – die CANopen Node-ID – im Wertebereich von 1 bis 127. Diese CANopen Node-ID kann entweder statisch festgelegt oder beispielsweise aus Drehcodierschaltern abgeleitet werden. Darüber hinaus gibt es bei CANopen die Möglichkeit die CANopen Node-ID dynamisch über LSS zu vergeben.
„CANopen Bootloader Node-ID“ weiterlesen

J1939 CMDT Transportprotokoll

CMDT Überblick

Das Connection Mode Data Transfer (CMDT) Transportprotokoll von J1939 erlaubt die Übertragung von Parameter Groups (PG) von 9 bis 1785 Bytes im Unicast-Verfahren an einen definierten Teilnehmer im J1939-Netzwerk.
Eine Request-To-Send-Nachricht initiert den Transfer und kündigt die Gesammtlänge und die Anzahl der Nutzdaten und die Paketierung an, worauf die Gegenstelle dies mit einem Clear-To-Send bestätigt. Das Handshake wird bis zum Ende des Transfers fortgeführt.
„J1939 CMDT Transportprotokoll“ weiterlesen

J1939 Safety

J1939 Safety ist eine in der Spezifikation SAE J1939-76 beschriebene Erweiterung zum J1939-Protokoll zur Übertragung von sicherheitskritischen Daten. Ähnliche wie bei CANopen Safety können dabei die Anforderungen von SIL 2 und SIL 3 erreicht werden. Die sicherheitsgerichtete Übertragung der Daten kann parallel zu einer bestehenden J1939-Datenübertragung stattfinden.
„J1939 Safety“ weiterlesen